.
Stiftung..................................
  Gründung und Ziel
. Satzung
  Stifterversammlung
  Kuratorium
  Vorstand
  Zustiftungen u. Spenden
  Kapital / Erträge/Verwendung
 Aktuelles
Partner am Kloster
  Kloster Bentlage g GmbH
  Museum
  Europ. Märchengesellschaft  
  Druckwerkstatt
  Förderverein  
  Stiftung
Aktivitäten am Kloster
  Kulturprogramm 
  Workshops
  Führungen in Bentlage
Café im Kloster
 
Stiftung zur Förderung von 
Kloster Bentlage
          
Geschichte:   1437  Klostergründung 

Der Orden des Heiligen Kreuzes, deren Mitglieder sich Kreuzbrüder und ab Ende des 15. Jahrhunderts Kreuzherren nennen, gründete 1437 in Bentlage sein 3. Kloster in Westfalen.

Der Bischof von Münster übertrug dem Orden die Gertrudenkapelle mit dem zugehörigen Haus des Rektors. Der  Konvent war auf 8 Regulare (Mitglieder) beschränkt.

Am                                                  24. April 1437

unterschreibt Papst Eugen der IV. in Bologna die Gründungsurkunde.

Noch im Gründungsjahr erwarben die Kreuzbrüder den Hof Niederbentlage.
Die ersten 20 Jahre waren mit vielen, vor allem finanziellen Schwierigkeiten verbunden.
Eine straffere Führung des Ordens und viele Schenkungen verbesserten die Lage, und man konnte den Bau eines Klosters planen. Die Gebäude wurden in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet; diese Zeit war auch die Blütezeit des Bentlager Klosters. (R.M.)  
 
.
Geschichte...................
   890 Hof  Niederbentlage
  1022 Gertrudenkapelle 
  1437 Klostergründung
...........Klostergeschichte
........Baugeschichte
  1803 Residenz Rheina-Wolbeck
  1806 Adelssitz
  1978 Kauf durch Stadt Rheine
           Restaurierung
           Kulturelle Begegnungsstätte
          
Kontakt
Impressum
Literatur
Fotoalbum
Wegbeschreibung
Startseite